Reise Travel Tuesday

Impressionen aus Málaga, Spanien

Málaga fand ich perfekt, um im Herbst noch einen kurzen Abstecher in den Süden zu machen und Wärme für den Winter zu tanken.

Denn es gab viel Sonne, freundliche Menschen und die Möglichkeit, viel Geschichte und Kunst auf einem Fleck zu besichtigen – in dieser Jahreszeit ist es weder zu heiß noch zu kalt – ideal, um als Tourist die Umgebung zu erkunden.

Wie man unschwer aus meinem Beitrag über die Kathedrale in Málaga rauslesen konnte, hat mich die Stadt schwer beeindruckt.
Neben der für mich ungewöhnlichen Straßendeko mit Kakteen und Palmen, fand ich die Architektur und die saubere, wunderschöne Innenstadt für meinen kurzen Besuch perfekt.

Urlaub in Málaga

Das Obst war hier übrigens Spitze!
Ich hätte nie gedacht, dass eine Banane so gut schmecken kann, hier merkt man erst, wie fade die Früchte aus dem Gewächshaus eigentlich sind…

Die Preise für das Taxi und das Essen fand ich günstig bis moderat, einzig die Unterkünfte sind auch bei schlichten Hostels recht teuer.

Ich vermute mal, dass die Beliebtheit der Stadt die Preise so in die Höhe steigen lässt. Es ist eben eine Stadt, die von Touristen lebt.

Farbenfrohes Málaga

Den Strand habe ich aus Zeitmangel jetzt nicht besichtigen können, aber das ist vielleicht eine Adresse für den nächsten Besuch 😉

Der Flughafen der Stadt könnte allerdings eine Generalüberholung vertragen, ich fand ihn etwas schnodderig, aber ich bin auch Flughäfen wie in Incheon (Korea) gewohnt…

Szenen aus Málaga

 

Merken

Merken

0 Kommentare zu “Impressionen aus Málaga, Spanien

Kommentar verfassen