Kultur Travel Tuesday

Zur Tea Time im ‚The Wolseley‘

Symbolbild für The Wolseley Beitrag

Was darf bei einem Besuch in London nicht fehlen? Richtig, die Tea Time! Wir nehmen dich mit ins The Wolseley, ein traditionsreiches Restaurant in bester Lage.

Kronleuchter im Industrial Design
Beim Fotografieren besser Rücksicht nehmen!

Das Wolseley wurde ursprünglich 1921 als Showroom für Autos von Wolseley Motors errichtet. Keine kleine Hausnummer, denn Automobile galten damals noch als Prestigeobjekte. Dennoch zog schon sechs Jahre später eine Filiale der Barclays Bank ein und hielt sich 70 Jahre lang dort. Nach einer kurzen Phase als chinesisches Restaurant, wurde das Wolseley schließlich 2003 als vornehmes Restaurant mit „Grand European Tradition“ eröffnet.

Das edle Interior erinnert mit Elementen im Industrial Chic sehr an den einst gebauten Showroom, zum Beispiel durch die eisernen Ketten an den großen Kronleuchter. Ich kann mir leicht die schicken Schlitten von damals in diesem großen und offenen Raum vorstellen.

Anlass für den Besuch war ein Treffen mit dem Autoren Aleksandr Voinov, der uns dieses Restaurant für eine englische Tea Time empfohlen hatte. In unserem anregenden Gespräch hat er uns das Wolseley mit interessanten Fakten, wie über die Automobile, näher bringen können. Die angenehme Gesellschaft hat natürlich einiges dazu beigetragen, dass mir dieser Abend gut im Gedächnis geblieben ist, aber auch das Wolseley konnte punkten.

Das Menü

The Wolseley bietet ausgesuchte Spezialitäten für jede Tageszeit. Morgens gibt es neben dem englischen Frühstück auch eine französische Auswahl und gesündere Speisen (Stichwort Birchermüsli). Beim vegetarischen Menü für Lunch & Dinner fehlt mir allerdings die Auswahl, die auf dem „normalen“ Menü umso größer ist. Aber nach einem kurzen Überblick bin ich mir sicher, dass auch Vegetarier im Wolseley satt werden.

Sandwiches und Kuchen
Afternoon Tea für drei Personen

 

Das Menü für den Afternoon Tea ist dafür umso umfangreicher. Wie soll man sich da nur entscheiden können? Weil der Name Programm ist, fiel schließlich die Auswahl auf den „Afternoon Tea“. Er bietet Finger Sandwiches mit verschiedenen Cremes, Fruit Scones – natürlich mit homemade jam and clotted cream – Pastries und Tee. Hier haben wir uns für ‚The Wolseley Afternoon Blend‘ entschieden. Und es war sehr köstlich!

Das Wolseley ist ein upscale Restaurant und das Personal professionell und aufmerksam. Du solltest lieber nicht allzu viele Fotos vom Innenraum schießen, es kann sein, dass ein Gast sich dadurch gestört fühlt. Verständlich, wenn man bedenkt, dass sich viele hier auch zu einem Geschäftsessen treffen.

Die Lage

Das Wolseley findest du unter dieser Adresse: 160 Piccadilly, St. James’s. Das Restaurant liegt in einer gehobenen Gegend, direkt neben dem Ritz und in der Nähe von der Station Green Park. Du kannst nach deinem Besuch einfach zum naheliegenden Picadilly Circus und ins Viertel Soho gehen, um dich ins Nachtleben zu stürzen.

Tipp: Eine Reservierung ist Pflicht! Wir haben nur ein, zwei Tage vorher angerufen und konnten gerade noch einen Tisch für drei reservieren.

0 Kommentare zu “Zur Tea Time im ‚The Wolseley‘

Kommentar verfassen